Musik-Tipp: “Hallo Leben” von Sotiria und Unheilig

Great music NOW:

 

„Hallo Leben“

von Sotiria und Unheilig

 

Die Sängerin Sotiria dürfte vielen noch aus ihrer Zeit als Front-Sängerin der Band “Eisblume” bekannt sein. Nun meldet sich Sotiria mit einem großartigen Album zurück. An ihrer Seite steht dabei die Band Unheilig. Damit tritt die junge Sängerin nun in die Fußstapfen des Grafen. Wer den Song “Hallo Leben” das erste Mal hört, der versteht sofort weshalb der Graf jetzt Sotiria das Erbe von Unheilig anvertraut: Zwei außergewöhnliche starke Stimmen mit Gänsehaut-Garantie treffen aufeinander!

Manchmal ist es gar nicht so leicht, mit der Vergangenheit abzuschließen und ein neues Kapitel zu beginnen. Es kostet viel Kraft den Mut zur Veränderung aufzubringen und sich zugleich furchtlos einer ungewissen Zukunft entgegen zu werfen. Die Sängerin Sotiria hat genau diesen Schritt gewagt; den vielleicht wichtigsten ihres Lebens. Fünf Jahre nach der Bandauflösung meldet sich die ehemalige Front-Sängerin von Eisblume nun mit ihrem ersten eigenen Soloalbum zurück. Ein Album, auf dem sie sich so verletzlich, aber auch so stark, selbstbewusst und kämpferisch wie nie zuvor präsentiert: „Hallo Leben“!

 

Für alle, die von Sotiria bislang noch nichts gehört haben ein kleiner Rückblick. Oder wie man im Fernsehen so treffend sagt: Was bisher geschah…

Nachdem die Berliner Sängerin mit den griechischen Wurzeln zwischen 2009 und 2012 Erfolge mit der Pop-Rock-Formation Eisblume feiert, entscheidet sie sich ein Jahr später, die Bühne zu verlassen und wendet sich von der Musik ab. Sotiria beginnt zu studieren und lebt nach ihrem Abschluss das ganz normale Leben einer jungen Frau in Berlin. In dieser Zeit stirb plötzlich und unerwartet ihre Oma Jolanda, die wichtigste Bezugsperson und verlässlichste Ratgeberin für ihr Leben. Ein Schock für Sotiria, denn ihr Fixstern existiert auf einmal nicht mehr. Sotiria findet Trost in vielen Gesprächen mit Freunden und in der Musik.

 

Dabei beginnt auch ein Gedanken-Austausch mit dem Grafen über die gemeinsame Liebe zur Musik, über die Schattenseiten, aber auch über die kostbaren Momente des Lebens.

„Der Graf hat mir Mut gemacht, das zu tun, wofür mein Herz schlägt und mir dabei geholfen, meine Gefühle in Musik zu übersetzen.“ Das war rückblickend der erste Schritt zu einem gemeinsamen Album. „Dieses Album ist für mich sowohl musikalischer Neustart, als auch eine Art von Erwachsenwerden. Ich habe meinen Künstlernahmen Eisblume abgelegt und benutze heute meinen richtigen Vornamen: Sotiria. (gr. „die Retterin“). Ich möchte mich hinter nichts mehr verstecken und zeigen, wer ich bin.“

 

Die große Überraschung: Das Duett mit dem Grafen

Als ganz besondere Überraschung ist der Graf höchstpersönlich in zwei Duetten  zu hören. Das ist schon eine kleine Sensation, da der Graf sich 2016 aus dem Musik-Business zurück gezogen hatte.

Das erste Duett heißt „Hallo Leben“ und ist auch gleich die erste Single. Sotiria beschreibt das Duett wie folgt: „Für mich steht ‚Hallo Leben‘ für den Mut, die eigene Angst zu überwinden. Gleichzeitig ist es meine aufregende Rückkehr zur Musik und auf die Bühne. Beim Grafen ist es umgekehrt: Er konzentriert sich auf ein Dasein abseits der Öffentlichkeit. Das Duett „Hallo Leben“ verbindet unsere Lebenswege genau an dieser Schnittstelle. Ich bin dankbar für diese Begegnung und sicher, dass es kein Zufall ist!“

 

Ehrliche Songs über Verletzlichkeit und Stärke, über Schmerz, Einsamkeit, Angst und den unerschütterlichen Glauben an sich selbst und das Gute im Leben. Zusammen mit Unheilig-Produzent Henning Verlage ist ein Album mit sofort wieder erkennbarem Sound entstanden. „Der Graf und ich haben die Lieder in enger Zusammenarbeit geschrieben; er hat mir die Kraft gegeben, meine innere Rüstung abzulegen.“

„Hallo Leben“ ist gerade deshalb eine Liebeserklärung an das Leben.

 

Hier geht es zum Song “Hallo Leben” und dem YouTube-Kanal von Sotiria: https://www.youtube.com/watch?v=7_lkM3753l4  

 

 

 

Oder um es mit den Worten des Grafen höchstpersönlich auf den Punkt zu bringen:

„Einige Lieder fanden allerdings bisher noch keinen Weg zu einem Album, da sie nicht nur meine Geschichten und Erlebnisse beschreiben. Viele dieser bisher unveröffentlichten Lieder beschreiben auch die sehr persönlichen Lebensgeschichten meiner guten Freundin Ria.  Einige kennen Sie vielleicht schon unter ihrem damaligen Namen Eisblume. Wir lernten uns 2011 als Paten bei der Kika TV-Sendung „dein Song“ kennen. Damals war mir noch nicht wirklich klar, wie sehr sie mich als Mensch und Musiker inspirierte. Aber in den folgenden Jahren 2011 bis 2016 haben wir uns immer wieder bei Fernsehterminen und Konzerten getroffen und mehr und mehr schätzen gelernt. Ria hat mir viele Geschichten aus ihrem ganz persönlichen Leben erzählt. Ängste, Hoffnungen, Träume, Abschied und den Platz im Leben zu finden bestimmten auch ihr Leben.

So sind aus vielen gemeinsamen Gesprächen viele Lieder und Texte mit ihren Geschichten des Lebens entstanden. Erst war es nur ein Song, dann zwei, dann drei und es wurden immer mehr. So zum Beispiel auch „Hallo Leben“, sinnbildlich dafür nie aufzugeben. „Ich lass dich frei“ in Erinnerung an einen besonderen Menschen und „Ein Licht für dich“, der davon handelt immer zu seiner Familie und seinen Nächsten zu stehen.“

Das Album “Hallo Leben” erschien am 19.10.2018 und ist damit ab sofort im Handel erhältlich. Sotiria tritt damit in die Fußstapfen des Grafen. 

Wir finden, dass der Graf eine würdige Nachfolgerin gefunden hat und lieben das neue Album schon jetzt.  🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.