Schlank im Schlaf – geht das wirklich?

“Schlank im Schlaf – geht das wirklich?” Diese Frage höre ich oft auf Veranstaltungen, egal ob öffentlich oder bei der Beratung von Führungskräften. Der Begriff Schlank im Schlaf ist durch die Bestseller aus dem Verlag Gräfe und Unzer in aller Munde – und natürlich fragen sich viele Menschen, ob es denn so einfach sein kann. Freu Dich: ja, es ist so einfach! Zum einen handelt es sich um eine angenehme Methode sanft und kontinuierlich abzunehmen. Zum anderen geht es auch um eine perfekte Methode die eigene Gesundheit nachhaltig zu fördern. Und wie geht das?

 

Tiefschlaf reduziert Fettreserven

Dein guter Schlaf wirkt lebensverlängernd – wenn er funktioniert. Nimm Schlafstörungen deshalb nicht auf die leichte Schulter. Du wirst gleich verstehen warum. Tiefschlaf ist von größter Bedeutung. Er dient als grundlegender Reparaturmechanismus für Körper und Geist. Wir bilden regelmäßig Milliarden neuer Zellen im Schlaf und erneuern so kontinuierlich fast unseren ganzen Körper. Ein gutes Beispiel dafür ist unsere Haut, die sich so alle zwei Wochen neu bildet – guter Schlaf ist eben auch Schönheitsschlaf !

Wie Du Dir sicher denken kannst, verbraucht Dein Stoffwechsel für diese nächtliche Regeneration eine ordentliche Menge an Energie. Das Gute: das Hormon, das unseren Zellaufbau steuert holt sich die dafür nötigen Kalorien direkt aus der Fettverbrennung. Das sog. Wachstumshormon ist der stärkste „fatburner“ unseres Körpers. Damit lässt sich also im Schlaf nicht nur hervorragend Power für den kommenden Tag tanken, sondern auch lästige Pölsterchen abtragen.

 

Gesundheit durch Schlaf

Wichtig ist bei dieser Methode, das Abendessen arm an Kohlenhydraten zuzubereiten.  Das heißt Nudeln, Brot, Süßigkeiten etc. genießen wir tagsüber, da sonst ein zu hoher Blutzucker-Spiegel die nächtliche Fettverbrennung zum erliegen bringt.

Abends dann lieber viel Gemüse zum satt werden und eine leckere „Proteinquelle“ – also Fleisch, Fisch, Käse, Soja, Quark etc. Durch diese Art von Abendessen wird unser Insulinspiegel niedrig gehalten und damit die Fettverbrennung unterstützt. Phantastisch ist,  dass auch die Zellneubildung und die nächtliche Regeneration des Immunsystems werden so gestärkt werden.

Daher ist das Schlank im Schlaf-Konzept ideal, da wir auf den Kampf mit dem „Inneren Schweinehund“ verzichten können. Wir essen uns satt und stimulieren die nächtliche Regeneration – was der Gesundheit doppelt nützt. Durch die Gewichtsabnahme und den besseren Schlaf.

 

Der Anti-Aging-Turbo: Bewegung

Mit zunehmenden Alter lassen viele unserer Stoffwechsel-Vorgänge nach. Die Reduktion von Tiefschlaf und die geringere Neubildung von Körperzellen ist dabei einer der wichtigsten Gründe für das Altern – sichtbar an unseren Falten.

Das stärkste Gegenmittel und das beste Schlafmittel ist generell Bewegung jeder Art. Besonders geeignet ist dafür z.B. die Zeit am frühen Abend, wenn unser Körper im sog. Biorhythmus besonders leistungsfähig ist. Jede Bewegung stimuliert das Wachstumshormon und regt die Neubildung von Körperzellen im Schlaf zusätzlich an, was durch ein Abendessen in der beschriebenen Methode stark unterstützt wird.

In Deinen Alterungsprozess kannst Du also in einem hohem Maße selbst eingreifen: Durch den Anti-Aging-Turbo aus Bewegung, Tiefschlaf und bewusster Ernährung am Abend. So wird Ihr tiefer Schlaf endgültig zum Jungbrunnen. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allzeit guten Schlaf. Herzlichst, Dein Jürgen Schuster

 

 

©Jürgen Schuster, Gesundheitsmanagement.

http://juergenschuster.com/?page_id=29

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.